La Graciosa

Veril de las Anclas

In einer scheinbaren Sandebene erhebt sich eine langezogene Felsbarriere, die mit etwa 1 km Länge die Meerenge El Río im rechten Winkel durchkreuzt, das “Riff der Hornhechte”. Hier gibt es verschiedene Tauchplätze, unter anderem das” Riff der Langusten” im Süden, oder die “Höhle der Stachelmakrelen” im Norden. Zwischen ihnen ist das “Riff der Anker” besonders zu erwähnen.
Seine durch das Meer bearbeiteten Felswände dienen einer Vielzahl von Fischen als Versteck, unter ihnen Stachelrochen, Rote Schweinslippfische, Makaronesische Zackenbarsche, Papageifische und überraschenderweise die sonst so seltenen Meerraben. Der Tauchgang hat auch einen historischen Reiz: Die vielen Anker, die man auf dem Weg entdecken kann.

Veril de las Langostas

Das “Riff der Hornhechte” birgt viele malerische Tauchplätze. Der südlichste Teil, bekannt als das “Riff der Langusten”, besticht besonders durch seine Felsformationen und den Reichtum an Fischen. Die scharfen Spitzen der Felsen bilden eine Landschaft, die wir sonst nirgends auf Lanzarote antreffen. In  den Spalten und Höhlen können wir die Grossen Bärenkrebse suchen, die dem Gebiet ihren Namen gegeben haben. Die Barrakudas beeindrucken mit ihrer Grösse und wir können sie beobachten, wenn sie verschiedenen Fischen auflauern und dabei immer wieder die grossen Schwärme von Gelbflossengrunzern, Gelbstriemen und Marmorbrassen kreuzen.

Montaña Amarilla

Der “Gelbe Berg” ist eine der sinnbildlichsten Stellen von La Graciosa und den ganzen Kanaren. Die Farbe steht in Zusammenhang mit der Art des Vulkanausbruchs, bei dem sich die Magma mit Wasser vermischt hat. Die malerischen Felsformationen an Land setzen sich unter Wasser fort und bilden die charakteristische Unterwasserlandschaft dieser Inselgruppe von Chinijo. Ob mit Schnorchel und Brille oder mit Flasche, dieser Tauchgang ermöglicht uns, die Geheimnisse des Meeresreservates zu erkunden. Ganz in der Nähe dieser Stelle gibt es einen sehr interessanten Tauchplatz mit dem Namen “Punta de la Cocina”, mit Gräben, Torbögen und Höhlen in denen man Gabeldorsche, Keulenanemonen, sogar Adlerrochen und Entenschnabelrochen antreffen kann.

 info@diving-lanzarote.net |  +34 928 590 407  |  +34 643 853 404

  • Facebook
  • Instagram
  • TripAdvisor
  • YouTube